DIY

Das Must-Have für den Herbst – DIY Poncho mit Anleitung zum Selbernähen

Es ist September und der Herbst ist da! Nun werden die Tage wieder kürzer, die Nächte länger und die Temperaturen klettern langsam abwärts. Wobei wir dieses Jahr Glück und einen schönen goldenen Herbst haben. Die Sonne scheint und es strahlt ein blauer Himmel. Doch der Wind bläst kühle Luft. Ich finde jetzt ist die richtige Zeit unsere Ponchos aus dem Schrank zu fischen. Denn auch in diesem Herbst stehen Poncho und co ganz oben auf der Fashionliste.

Ich bin ein Ponchofan, denn ein Poncho aus Wollmaterial über einem Shirt hält warm und schützt vor Wind. Ein Poncho über eine Jacke bei kälteren Temperaturen hält noch wärmer und schützt ebenfalls vor Wind. Und Wind haben wir hier im hohen Norden wahrhaftig genug.

DSC01110.JPG

In meinem Stoffschränkchen habe ich einen tollen Wollstoff gefunden und mir sogleich einen neuen Poncho für diesen Herbst genäht. In weniger als 20 min!

 

Ihr wollt auch einen Poncho? Selbstgemacht? Aber ihr habt keine Zeit stundenlang zu nähen oder seid Nähanfänger? Kein Problem! Mit diesem Super-Last-Minute-DIY gelingt euch schnell und ganz einfach eine tolle Herbstbegleitung.

 

 

 

DIY-Anleitung Poncho

 

Materialien:

  • Schneidermaterial (Maßband, Schere, …)
  • Stoff
  • Nähmaschine (egal welche)
Benötigte Maße:
  • Länge A von Handgelenk bis Halsmitte (bei mir sind das 70cm)
Anleitung:
  • Ihr legt den Stoff vor euch hin und faltet ihn einmal.
  • Jetzt nehmt ihr das Maßband oder Lineal und misst euren abgemessenen Wert (hier 70cm) auf den Stoff ab. Das macht ihr mit allen Seiten, so dass ihr ein Quadrat erhaltet. Bleibt Stoff übrig, abschneiden.
  • Die offene Seite neben dem Stoffbruch wird zusammengenäht und alle Ränder versäubert. Das müsst ihr nicht zwingend machen. Bei Walkloden z.B. sieht es auch ohne versäubern toll aus, weil der Stoff nicht ausfranst.
  • Jetzt schneidet ihr einfach die geschlossene Ecke für den Halsausschnitt ab. Je nachdem wie viel ihr abschneidet, desto größer oder kleiner wird das Kopfloch. Ihr könnt den Halsausschnitt nach Belieben in mehreren Varianten nähen. Entweder ihr versäubert ihn nur, macht ein Schrägband oder ein breiteres Bündchen dran. Ich habe mich für das breitere Bündchen aus selbigem Stoff entschieden. So habe ich eine Art Rollkragen und mein Hals ist ebenfalls geschützt.

Fertig ist euer DIY-Poncho! Viel Spaß beim Tragen.

dsc01115

dsc01105

 

 

jacki

 


verlinkt mit Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Decorize, Creadienstag

8 thoughts on “Das Must-Have für den Herbst – DIY Poncho mit Anleitung zum Selbernähen

  1. Wow, super! Ich habe ja nach so einer einfachen Anleitung gesucht! Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob der Stoff wirklich ein Poncho werden will. Wenn ja, dann schaue ich hier nochmal vorbei 😉
    Liebe Grüße, Fredi

    1. Auf jeden Fall! Ist wirklich super einfach und du bräuchtest nicht zwingend eine Maschine, denn du brauchst nur eine Seite zusammen nähen. Ich freue mich, wenn du einen Poncho nähst! Liebste Grüße

  2. Habe soeben den Link zu dieser Seite von meiner Tochter gesendet bekommen 😉
    Könnte gut sein, dass ich ausprobieren werde, den Poncho zu nähen. Geht ja vieeel schneller als stricken… Hahaha….
    Freue mich schon darauf, wenn ich mein Raffgardinen-Projekt fürs Wohnmobil fertig habe.
    Danke für die super Anleitung und tollen Fotos!

    1. Oh das ist ja toll von deiner Tochter. Und danke für das Kompliment. Ich freue mich schon auf deinen Poncho. Dann drücke ich mal die Daumen, dass du dein Gardinenprojekt schnell beenden kannst 😀
      Liebste Grüße
      Jacki

Kommentar verfassen