Adventskränzchen, DIY

Dufte Weihnachten – Gerüche für die Sinne {Adventskränzchen}

dsc01514

Weihnachtliche Düfte machen viele Menschen und so auch mich glücklich. Glühwein, Lebkuchen, Kerzen und bestimmte Gewürze wecken in mir ein vollkommendes Gefühl von Weihnachten. Schon in der Vorweihnachtszeit haben unsere Sinne Hochkonjunktur: es brennen Kerzenlichter, werden Plätzchen und Lebkuchen gebacken und gegessen, Weihnachtslieder gehört, weihnachtlich geschmückt etc. Auch den Duft vom Braten mit Rotkohl, Glühwein, Tannenzweigen oder Räuchermännchen verbinde ich mit der Weihnachtszeit.

Einige typische Gewürze verbinde ich besonders mit der Weihnachtszeit und die Erinnerung an besinnliche Tage. Klassische Duftstoffe in der Weihnachtszeit sind z.B. Gewürze wie Zimt, Nelken, Piment, Anis oder Rosmarin. Diese können wunderbar mit Früchten wie Mandarinen, Zitronen, Äpfeln und Orangen kombiniert werden. Diese Gewürze sind nicht nur typische weihnachtliche Duftstoffe, sondern haben auch eine positive Wirkung auf unsere Gesundheit: z.B. Zimt verbessert Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden, Gewürznelken wirken antibakteriell, antiviral und antiseptisch, ebenso krampflösend und lindern Verdauungsbeschwerden.

 

 

Zum heutigen Thema „Dufte Weihnachten“ im Adventskränzchen möchte ich euch ein paar Tipps geben, wie ihr Weihnachtsdüfte ganz einfach selber machen könnt.

dufte-weihnachten

Orangen mit Nelken spicken

Alles, was ihr braucht, sind Orangen und einige ganze Nelken. Damit die Orangen und Nelken ihren weihnachtlichen Duft verströmen, müssen die Nelken einfach nur in die Orange gepikst werden. Die gespickten Orangen sehen z.B. auf einem Teller mit Tannenzweigen und Walnüssen hübsch angerichtet aus.

dsc01503

Girlande aus Orangenscheiben

Diese tolle Girlande macht ordentlich was her und der ganze Raum duftet herrlich. Einfach Orangen in Scheiben schneiden, ein Band durch fädeln und aufhängen. Wir trocknen unsere Orangenscheiben gerne auf der Heizung, dabei wird der Raum auch beduftet. Anschließend verwende ich die getrockneten Scheiben gerne an Geschenken oder hänge sie mit an den Tannenbaum.

weihnachtliches Potpourri

Potpourri, ein kleines Duftensemble. Eigentlich ist ein Potpourri eine Mischung aus Blüten, aber in der Weihnachtszeit geht das auch mit aromatischen Früchten und Gewürzen. In einem Topf mit Wasser werden Orangen-, Zitronenschalen, Zimt und Rosmarin gegeben und eine Stunde gekocht. Der Duft strömt durch die ganze Wohnung. Anschließend kann die Mischung in eine Flasche gefüllt werden. Wir haben dieses weihnachtliche Potpourri letztes Jahr gekocht. Es duftete herrlich. Die Mischung reichte über die ganze Vorweihnachtszeit. Ab und zu habe ich ein wenig der Mischung in eine kleine Schale gegeben und mit auf die Heizung gestellt.

Grüne Tannenzweige

Frische Tannenzweige in einem Adventskranz gebunden oder in der Vase arrangiert, verströmen einen waldigen Geruch in der ganzen Wohnung. Dieser Geruch kann z.B. mit getrockneten Orangenscheiben, Zimtstangen und Nelken unterstützt werden. Ich finde Tannenzweige gehören einfach zu Weihnachten, nicht nur als Baum zum Fest sondern gerne in der Vase. Ich mag es auch sehr, die Weihnachtsgeschenke mit Tannenzweige zu dekorieren.
dsc01457
DSC04866.JPG

 

Glühwein und Kinderpunsch

Mein Highlight in der Weihnachtszeit ist diese tolle Würzmischung: Fire Roasted Cinnamon Apple Spice von Feuer & Glas. Es wird einfach in heißen Apfelsaft eingerührt  und duftet köstlich nach Zimt und Nelken. Diese Mischung versetzt mich immer in wohlige Weihnachtsstimmung. Außerdem kann die Würzmischung in heißen Rotwein gegeben werden. Gerne gebe ich noch Orangenstückchen, Nelken und Mandeln dazu. Hmm, ganz einfach entsteht leckerer selbstgemachter Glühwein.
dsc00848
Die Weihnachtsdüfte sind schnell und einfach hergestellt und eignen sich immer wieder sehr gut als kleines Mitbringsel in der Adventszeit. Schön in der Wohnung drapiert, spenden sie lange weihnachtlichen Duft.
Und womit verbindet ihr „Dufte Weihnachten“?
jacki

PS:

Womit die anderen Teilnehmer des Adventskränzchens „Dufte Weihnachten“ verbinden, seht ihr auf folgenden Blogs:

Kommentar verfassen