Allgemein

Hallo Sommer – Hallo Füße

Nun ist es endlich wieder soweit und der Sommer klopft an der Tür. Jetzt ist es an der Zeit unsere luftigen Kleidchen und Röcke herauszukramen und die dicken Pullover und langen Hosen zu verstecken. Spätestens jetzt tauschen wir unsere Stiefel und stickigen Turnschuhe gegen luftige Riemchensandalen und Birkenstock Latschen. Wir sind bereit für die Sonne, warmen Temperaturen und luftige Freiheit für unsere Füße. Aber sind unsere Füße es auch?? Wir haben sie schließlich lange in dicken Wollsocken versteckt. Sie sind blass, hier und da ist ein bisschen Hornhaut und auf den Nägeln kleben Lackreste längst vergangener Partynächte. Höchste Zeit für ein ausführliches Verwöhnprogramm!

Ich begebe mich immer zum Auftakt der Sandalensaison in die Hände einer medizinischen Fußpflegerin um die Spuren des Winters verschwinden zu lassen. Anschließend übernehme ich wieder selbst die Pediküre. Hier die 4 wichtigsten Schritte für eine Pediküre zu Hause:

 

Das Wellness-Bad


Für die Pflege zu Hause beginnt ihr am besten mit einem Fußbad. Dazu etwa 38°C warmes Wasser in eine Schüssel füllen und ätherische Öle oder Kräuterzusätze zu geben. Lavendel zum Beispiel wirkt beruhigend und Melisse oder Minze erfrischt die Füße. Ich nehme gerne Lavendel oder Orange. Wer die Durchblutung anregen möchte macht sich ein Sprudelbad. Hin und wieder dürft ihr euren Füßen ein tolles Peeling gönnen. Ich habe meine eigene Rezeptur dafür: Olivenöl und grobes Meersalz. Nach ca 10-15 min baden die Füße und Zehenzwischenräume gut abtrocknen.

 

Die Hornhaut-Pflege


Nachdem ihr eure Füße gut getrocknet habt, beginnt die eigentliche Arbeit. Mit einer Feile oder einem Bimsstein entfernt ihr nun die Hornhaut an Fersen und Ballen. Ich finde die Feile perfekt, denn sie hat zwei unterschiedliche Schmirgelseiten und ist somit effektiv und sanft zur Haut.

 

Die Nagel-Pflege


Jetzt werden die robusten Zehennägel gerade abgeschnitten. Dabei kommt es auf die richtige Länge an, denn zu starkes kürzen bedingt das Einwachsen der Nägel. Die Nagelkanten mit einer Feile leicht abrunden. Nach dem kürzen trage ich gerne ein Nagelöl auf, dass macht die Nagelhaut geschmeidig und lässt sie einfacher Zurückschieben. Außerdem macht das Nagelöl die Fußnägel widerstandsfähiger. Für die optimale Wirkung des Öls, sollte es gründlich einmassiert werden.

 

Die Pflege danach


Zum Abschluss freuen sich die Füße auf eine tolle Feuchtigkeitspflege. Hierbei achte ich immer auf den Harnstoffgehalt (5% bei normaler bis trockener Haut, 10% bei trockener bis sehr trockener Haut), denn dieser hilft der Haut die Feuchtigkeit zu speichern. Am liebsten benutze ich die Fußcreme abends vor dem Schlafengehen, dann ist es nicht mehr so rutschig und am nächsten Morgen wache ich mit superzarten Füßen auf.

 

Das hört sich jetzt bestimmt sehr aufwendig an, aber es dauert unter 20 min. Ich gönne mir solch ein Fußpflege-Ritual einmal pro Woche. Ansonsten deponiere ich die Feile in der Dusche. Cremen mache ich allerdings jeden Tag, immer abends vor dem Zubettgehen.

DSC08546

Mit diesen 4 Pflege-Tipps werden eure Füße zum Blickfang der Saison, garantiert!

Liebste Grüße, Jacki.

 

 

0 thoughts on “Hallo Sommer – Hallo Füße

  1. Ein informativer Beitrag der mir wirklich super gefallen hat. Allgemein finde ich deinen Blog wirklich sehr überscihtlich und toll gestaltet. Vielleicht hast du ja mal Lust auch bei mir vorbeizuschauen 😉

  2. Vielen Dank. Ich freue mich dass dir mein neuer Blog gefällt. Noch stehe ja ganz am Anfang. Ja ich war schon dort 😀 und ich finde ihn auch sehr gelungen. Eigentlich habe ich auch kommentiert, aber es scheint nicht funktioniert zu haben. Ich schau gleich mal nach.
    Einen schönen Abend.
    Liebste Grüße
    Jacki

Kommentar verfassen