fraunähkorn

Wanderlust Rucksack – ein tolles DIY-Freebie von Hawthorne Threads

Der Frühling naht, das Wetter wird sonniger und wir bekommen wieder Lust uns in der Natur herumzutreiben. Uns, bzw. Mini, zieht es zwar bei jeder Wetterlage nach Draußen, aber bei schönem Wetter macht es einfach viel mehr Spaß. Wir gehen dann oft über die Felder, durch den Wald oder am Wasser spazieren und entdecken gemeinsam die Natur und ihre Schönheiten. Auf solchen abenteuerlichen Spaziergängen bekommen wir oft Hunger auf ein tolles Picknick. So haben wir immer etwas Proviant, Getränke und eine kleine Decke zum draufsetzten dabei. Sind wir am Strand unterwegs, müssen noch eine Schaufel und ein Eimer mit, für die abenteuerlichen Ausgrabungen natürlich. All das passte bisher irgendwie nicht in einen Rucksack, ohne dass der Tragende sich als Packesel fühlen musste. So kam mir die Idee, eine tolle Gepäckmöglichkeit für unsere Wandertouren zu nähen. Beim Einholen von Inspirationen auf Pinterest stieß ich auf den Wanderlust Rucksack von Hawthorne Threads.

Der Wanderlust Rucksack ist ein kostenloses Schnittmuster bzw. eine kostenlose Anleitung mit einem Schnittschema für einen Rucksack, dessen Volumen sich vergrößern lässt. Genau das Richtige für uns! Nun möchte ich euch heute meine maritime Version des tollen Wanderlust Rucksacks vorstellen.

Tadaaa..

hdr

Für meine Version verwendete ich feste Dekostoffe und Kork. Ich mag es nicht, wenn die Taschen oder Säcke so schlabbrig sind. Ich wollte Stand und deshalb habe ich den Ankerstoff zusätzlich mit Vlieseline Decovil (ein mit einer speziellen Technik hergestelltes, aufbügelbares Vlies, mit lederähnlichem Griff) verstärkt. Damit der Rucksack auch bequem auf den Schultern sitzt und nicht einschnürt, nähte ich ein dickes Volumenvlies zur Polsterung mit ein. Eine kleine Abwandlung nahm ich ebenfalls im Schnitt von Hawthorne Threads vor und nähte zusätzlich an der äußeren Rückwand einen Stoffstreifen über Träger und Henkel. Dies habe ich bei der lieben Jenny von exclamation-point.de gesehen. Außerdem wählte ich für den Rucksackboden Korkstoff. Die obere offene Kante fasste ich mit einem Schrägband zusammen, auch war meine eigene Idee. Laut Anleitung wird die Kante gefaltet und knappkantig abgesteppt.

dav

Die Anleitung ist auf Englisch und für jemanden der sonst weder Taschen noch Rucksäcke näht leicht kompliziert. Am längsten und mühseligsten ist die Vorbereitung, das Nähen ging schnell. Ich denke fortgeschrittene Taschennäherinnen werden mit diesem Schnitt wenige Probleme haben und sicherlich auch einige Schritte im vorgegebenen Schnittschema zusammenfassen. Trotzdem finde ich es großartig, solch einen Rucksackschnitt kostenlos zur Verfügung zu stellen.

dav

IMG_20170319_102413.jpg

 

Fazit:


Der Schnitt ist etwas Verbesserungsbedürftig, d.h. nähe ich ihn noch einmal, werde ich einige Änderungen vornehmen. Zum Beispiel finde ich die Schultergurte am unteren Ende mit einem zu geringerem Abstand zueinander, sodass es bei längerem Tragen ein wenig im Rücken drückt. So würde ich also die Schultergurte  mehr zu den Seiten hin anbringen. Ebenso würde ich die Schultergurte am oberen Ende noch höher annähen, weil der vergrößerte Rucksack nach hinten absteht. Durch den verstärkten Ankerstoff, die Taschen und den Kork war das Zusammennähen am Boden sehr erschwert und fiel einigen Nadeln zum Opfer. Aus diesem Grund würde ich in der nächsten Version die Schnittteile um die Länge des Bodenstoffes kürzen. Somit wird nur der dicke Kork zusammengenäht und die Naht lässt sich besser zu einem Boden falten.

dav

Ansonsten finde ich diesen Rucksack sehr gelungen und freue mich sehr über ihn. Er musste auch mit in den Urlaub und ersetzte dort die Strandtasche. Durch den Korkboden blieb auch der Sand am Strand. Dieser Rucksack ist definitiv eine Bereicherung in meiner Accessoirekiste und wird oft unser Begleiter sein.

hdr

 

dav

Ich wünsche euch ein schönes Osterfest mit viel Sonnenschein und guter Laune.

jacki

PS: Falls ihr noch Ideen für euer Osterfest braucht, schaut gerne hier und hier vorbei.


 

alle Stoffe und Knöpfe sind von Jippel

Anleitung und Schnittschema Wanderlust Rucksack von Hawthorne Threads

verlinkt mit RUMS

6 thoughts on “Wanderlust Rucksack – ein tolles DIY-Freebie von Hawthorne Threads

  1. Ich mag deinen Rucksack supergerne! Die Stoffkombi ist auf jeden Fall perfekt für Urlaub am Meer.

    Dir auch frohe Ostertage! 🙂

    Liebe Grüße aus HH, Nora

    1. Danke, Nora. Ich freue mich, dass du den Rucksack so magst. Ich finde ihn auch echt super und habe ihn sogar schon sehr oft daheim benutzt.
      Maritim würde ja auch zu HH passen 😀
      Liebe Grüße
      Jacki

  2. Diesen Rucksackschnitt kannte ich noch nicht und ich finde ihn wirklich überaus ansprechend. Toll auch dein Ankerdesign. Perfekt zu Streifenkleid und Babybauch! Süß!

    1. Danke liebe Julia. Diese Kombi trage ich zur zeit wirklich sehr gerne. Momentan stehe ich total auf maritim 😀
      Liebe Grüße
      Jacki

  3. Liebe Jacki,
    hätte ich den Schnitt mal früher gekannt, hätte ich mir ein paar Gehirnwindungen gespart… 😀 Vor kurzem habe ich mir nämlich ein ähnliches Modell genäht, ohne Anleitung, da ich keine passende gefunden habe. Deine maritime Version gefällt mir super gut… <3
    Liebe Grüße
    Julia

    1. Hallo Julia. Ich habe deinen Rucksack schon auf Instagram bewundert. Der ist wirklich toll geworden. Und du hast ihn selbst entworfen, WOW!
      Liebe Grüße
      Jacki

Kommentar verfassen